... about POOLSTAR*

=english version below=

Der Hauptstadtvierer lässt live melodiösen, lauten, partytauglichen und tanzbaren RockPunkRock mit Eiern und Ohrwurmalarm aus seinem dicken Sack – und das nun schon auf bisher über 400 Konzerten und Festivals zwischen Kiel und St.Gallen (u.a. als fünfmaliger Support von DIE ÄRZTE auf der 2008er Jäzzfäst Tour, als Support von ABWÄRTS, DIE HAPPY, THE LIVING END, ITCHY POOPZKID, ONE FINE DAY und STATE RADIO, außerdem Gigs und Festivals mit Kollegen wie den BEATSTEAKS, SEEED, DEICHKIND, SPORTFREUNDE STILLER, PETER PAN SPEEDROCK, CHIKINKI, DÚNÉ, GODS OF BLITZ oder EL*KE).

Außerdem haben sie bereits 3 Alben veröffentlich, den kürzesten EM-Song zur EURO 2008 hingerotzt, die offizielle Hymne der IFMXF FreestyleMotoCrossShow "Night of the Jumps" geschrieben und Pelle von THE HIVES zu dem Ausspruch "I wanna hear more of that RAMONA stuff" hingerissen (RAMONA, COME WITH ME erschienen als Bonustrack auf DVD und Soundtrack zum Kultfilm "VIDEO KINGS" mit Bela B., Til Schweiger u.a.).

“die Berliner haben ihre Hausarbeiten gemacht, und können sich durchaus mit den Großen messen lassen.“ (SKIPMAG, independent rockzine)

POOLSTAR* sind Töff Malstroem (vocals), Felix Kinniro (guitar), Biffy Dom (drums) und Aalbert von Spree (bass). Der Name ist eine Hommage an den 1969 in einem Pool verstorbenen Mitbegründer der „Rolling Stones“, Brian Jones. GODDESS OF ROCK BLESSES HIM!


=english version=

Melodic, loud, danceable and partying Yeah!Rock with balls and catchy melodies –on many glorious concerts and festivals in Europe with colleagues like The Beatsteaks, Seeed, Deichkind, Dúne, Sportfreunden Stiller, Dog Eat Dog, OOMPH!, Emil Bulls, Boss Hoss, Revolverheld, Virginia Jetzt!, Sub7even, Extrabreit, Element Of Crime and many more… (supporting Die Ärzte, The Living End, Itchy Poopzkid, Abwärts, Die Happy, etc…).

Poolstar* are Töff Malstroem (vocals), Felix Kinniro (guitar), Aalbert von Spree (bass) and Biffy Dom (drums). The name is, by the way, no cheap currying favour to the new swimming trunks collection of the Otto's catalogue, but a homage to Brian Jones, the co-founder of the Rolling Stones who drowned in 1969 in his pool unhappily. GODDESS OF ROCK BLESSES HIM!



EINE KLEINE BAND-GESCHICHTE VON DAMALS BIS JETZE:

In the beginning 2003: Nach diversen Umbesetzungen und Fehlbesetzungen haben sich HouZa (drums), Felix (guitar) und Töff (vocals) endlich gefunden. Aus Ermangelung eines fleischhaftigen Bassisten bleiben die Jungs zu dritt. Den Bass übernimmt zunächst Ming-Li, eine Roland Groove-Box. Bei einem gemeinsamen Pool-In im sommerlichen Portugal nennen sich die drei in Gedenken an Brian Jones fortan POOLSTAR*.

Nov. 2004: Release des 1. Albums LOSING GRAVITY auf dem Band eigenen Label GOMRecords im Vertrieb bei Rough Trade.

Aug. 2005: „Luxemburg vs Berlin“-Festival in Echternach (LUX). Berliner Vertreter: SEEED, BEATSTEAKS und POOLSTAR*. Auftritt RADIO EINS-Nacht in der Berliner ARENA mit BOSS HOSS u.a. Auftritt beim Kölner Ringfest (RTL-Bühne).

Sep. 2005: „Berlin vs Luxemburg“-Festival zur Popkomm auf der MS Spreeperle. POOLSTAR* auf dem Cover des Berliner [030]-Magazins. Mit El*ke, Gods of Blitz und Extrabreit Headliner des [030]-Festivals. Sänger Töff wird MTV/Jim Beam-RockFace 2005.

Oct. 2005: “BLOW YOUR MIND AWAY” vom Album “LOSING GRAVITY” wird offizielle Hymne der weltgrößten Freestyle-Motocross-Eventreihe NIGHT OF THE JUMPS. Seitdem regelmäßig Auftritte bei der NIGHT OF THE JUMPS in den großen Hallen des Landes. DIE HAPPY laden POOLSTAR als Support für ihren Bitter to Better-Tourauftakt ein. DIE HAPPY-Drummer Jürgen übernimmt dabei bei einigen POOLSTAR-Songs den Bass.

Dec. 2005: Release EP „BLOW YOUR MIND AWAY“ inkl. spektakulärem Video mit dem Berliner Freestyle-Motocross-Crack Busty “Airwastl” Wolter.

March 2006: „GET OUTTA OUR WAY“ wird offizielle Fan-Hymne des American Football Teams BERLIN THUNDER (R.I.P.). Auftritt im Berliner Olympiastadion.

April 2006: EMI MUSIC PUBLISHING signt POOLSTAR. Konzerte mit Ralph von DIE HAPPY am Bass.

Juni 2006: Auftritt SAGE CHARITY STAGE mit Arnim von den BEATSTEAKS, SHE-MALE TROUBLE, EL*KE u.a. auf der Berliner Museumsinsel.

Juli 2006: Auftritt Berliner WM-FANMEILE vor mehr als 500.000 Menschen. „ALONE AGAIN“ erscheint vorab im KOOK-Remix auf dem „BERLIN CLUBBERS GUIDE“ Sampler (Ministry of Sound)

Sep. 2006: „ALONE AGAIN“ Single-/Video-Release auf iTunes, Musicload, etc. Co-Headliner beim Berliner [030]-Festival im Kesselhaus. POOLSTAR* auf dem Cover des Berliner [030].

6. Oct. 2006: Release des zweiten Albums „POOLSTAR“ mit anschließender Tour.

Spring 2007: Nach 4 Jahren ohne lebenden Bassisten findet Spray (ex SKEW SISKIN) die Band und wird sofort in Spree umgetauft. Seitdem sind POOLSTAR* endlich zu viert und komplett.

27. March 2007: „ALONE AGAIN“ auf kalifornischem „RIOT ON SUNSET Vol.1“-Sampler

31. Aug. 2007: Support für ABWÄRTS im Berliner SO36 auf Einladung der Band.

7. Sep. 2007: „RAMONA (Come With Me)“ Release auf dem Soundtrack zum Film “Video Kings” mit Songs von BEATSTEAKS, EL*KE, MUFF POTTER u.a.

2. Nov. 2007: „BLOW YOUR MIND AWAY“ auf dem 1. IFMXF NIGHT OF THE JUMPS-Sampler – zusammen mit BILLY TALENT, BEATSTEAKS, TURBONEGRO u.a.

April 2008: RODREC übernimmt das Booking. Video von „RAMONA (Come with me)“ erscheint als Bonus auf der DVD zum Film VIDEO KINGS (SPV).

Mai-Aug. 2008: DIE ÄRZTE nehmen POOLSTAR* für 5 Shows mit auf ihre Jäzzfäst-Tour 2008. POOLSTAR* spielen auf der Tour vor insgesamt mehr als 80.000 Menschen und anderem.

Herbst 2008: POOLSTAR* auf „Heißer Herbst Tour“

Feb.-April 2009: Studio-Aufnahmen für das 3. Album, produziert von Rodrigo González (Die Ärzte, Abwärts, Ex-Rainbirds). Mix im Kreuzberger Transporterraum mit Phillip Hoppen vom Team Tonic (Die Ärzte, We are Scientists, Ohrbooten, El*ke, Die Happy u.a.).

29. Mai 2009: Release der 1. Online-Single „SOMETHING IN YOUR EYES (reloaded“).

01. Aug. 2009: "I KILLED SOMEONE" on Ox-Compilation-CD 85.

14. Aug. 2009: "I KILLED SOMEONE" on SLAM-zine-CD 45.

28. Aug. 2009: Release des 3. Albums “4” auf GOMRecords/RODREC, Vertrieb über CARGO Records. Anschließend Release-Tour von Ost nach West und von Nord nach Süd und zurück.

Feb. 2010: "I KILLED SOMEONE" on Warschauer CD-Sampler 58.

Sep. 2010: Video release "SUMMERTIME" taken from the POOLSTAR album "4"

Nov. 2010: Release of the first POOLSTAR songbook "POOLSTAR - the SONGBOOK"

March 2011: "SCHICKSAL?" from the POOLSTAR Album "4"is licensed for the german TV "Sat.1 - Ins Grüne"

April 2011: "CRAZY" from the POOLSTAR Album "Losing Gravity" is licensed for the german TV "ARD - Brisant".

24. June 2011: POOLSTAR on " Endless Pain - Internationale Tattoo Convention" DVD.

23. Sep. 2011: Video release "Alone Again (KOOK RMX)" taken from the POOLSTAR album "Poolstar".

Oct. 2011: "BLOW YOUR MIND AWAY" on THE SUFFERFEST "A Very Dark Place" taken from the POOLSTAR album "Losing Gravity".

Spring 2012: Starting to record the 4th Album!